Homerun...

Christchurch ist Geschmackssache.

Das habe ich schon bemerkt als ich aus dem Bus ausgestiegen bin. Wie ein Kreuz aufgebaut, mit einem grossen schoenen Marktplatz in der Mitte erstrecken sich vier dicke, schlundartige Strassen in vier Himmelsrichtungen, gesaeumt mit Geschaeften die alle keinen Sinn machen oder Touristen verfuehren sollen. Sprich: Burgerking, Mc Donald's, Subway und Souveniershops...nicht sehr kulturell. Wenn eine Stadt also nicht besseres zu bieten hat als einen Marktplatz (was so ziemlich jede Stadt hat, auch Pforzheim....sogar mehrere...) dann kann sie nicht wirklich sehenswert sein.

Also habe ich dann in Christchurch nur zwei Tage verbracht und bin heute Morgen munter weitergereist...nach Dunedin. Verwegener Name, noch verwegenere Stadt. Huegelig und mit vielen, schoenen Altbauten (oder auf alt gemacht, Neuseeland hat ja nicht besonders alte Hauser). Kleine, nette Geschaefte, typisch neuseelaendische Take-a-Ways und einen Haufen junger Leute. Yes, hier ist die neuseelandweit beruehmte University of Otago und alles ist bevoelkert mit Jugend. Wenigstens ein Pluspunkt denn mein Hostel ist...mal wieder...eine Katastrophe. Genau wie die 'Lowlifes" mit denen ich mein Zimmer teilen muss. Gott sei Dank nur fuer zwei Naechte...vorerst.

Zuguterletzt muss ich sagen, ich habe viel gelernt, auch in weniger als der vorgesehenen Zeit, ich habe viel gesehen, vielleicht ist es doch Zeit aufzugeben wenn man merkt, das es doch irgendwie keinen Sinn mehr hat. Ich glaube dieser Punkt sit jetzt gekommen und auch wenn Paola mir gut zuredet muss ich sagen das ohne Job keine grosse Motivation mehr herrscht und ich sowieso Deutschland vermisse. Wie ich schon meinen Eltern gesagt habe, ein gutes Zeichen. Deswegen werde ich nun mein Ticket umbuchen und wieder zurueck in's Gute, alte Deutschland reisen.

Eine letzte Liste seltsamer Kiwi-Dinge Teil 3:

 1.) Kiwis lieben Internet-Cafes. In jeder Strasse sind mindestens zwei, gross wie Supermaerkte und eingerichtet wie Moebellaeden....exklusiv. Man erklaerte mir das ein Internetanschluss in Neuseeland teuer sei und alle deswegen in besagte Cafes fluechten. Fragt sich nur was teuer ist...

2.) Kiwis sind unvorsichtig. Falls ich das noch nicht erwaehnt habe. Sie haben Werbungen gegen Alkoholmissbrauch im Strassenverkehr, gegen Rauchen, gegen Drogen in der Schangerschaft, gegen Muedigkeit im Strassenverkehr, gegen Kochen und weglaufen, gegen ungesunde Ernaehrung...

3.) Kiwis tanzen nicht gern. Ich habe ausser in Auckland (eins!) keine weiteren Clubs gefunden, wo die Tanflaeche klar ersichtlich war und sich auch Menschen darauf befanden. Die meisten Kiwis lieben...wie gesagt...Alkoholmissbrauch....Bars sind deshalb genug vorhanden.

4.) Kiwis stehen auf Fish-n-Chips-Take-a-Way...nur so nebenbei.

5.) Kiwis sind ausserordentlich stolz auf ihre Kiwis. Fruechte wie Tiere. Und sich selbst.

Nunja, ich halte euch bis ich daheim bin natuerlich trotzdem auf dem laufenden...

Gruesse, Luca

30.1.09 03:34
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de