Von Hostelkrisen und Jobdisastern...

Es bleibt und bleibt und bleibt unmoeglich.

Auch ein weiteres Mal die Innenstadt mit Lebenslaeufen abklappern hat nichts gebracht...ausser Depressionen. Die Seite: backpackerboard.co.nz war noch nie leerer, niemand sucht etwas, niemand findet etwas. Interessanterweise habe ich mich gestern mit Jack aus Texas (sehr passend der Name) und Felix aus Norwegen unterhalten, die mir versicherten das ich es auf der Suedinsel gar nicht erst versuchen muss da...

1.) Dieses Jahr soviele Backpakcer wie noch nie in Neuseeland sind/waren...

2. Sie alle zur ungefaehr gleichen Zeit hier angekommen sind, weil ja alle den Sommer hier erleben moechten...

3.) Alle in Auckland ankommen und dann langsam nach unten reisen...wie ich und...

4.) ...letztenendes jetzt alle auf die Suedinsel ueberschiffen, sie uberfluten und es erst recht keine Jobs mehr gibt.

Was sagt man dazu? Lustigerweise hat das YHA-Commitier (wie zur Hoelle schreibt man das?) beschlossen das Backpakcer seit neustem nur noch maximal eine Woche einchecken duerfen...ohne Verlaengerung...was soviel heisst wie...in drei Tagen darf ich mir wieder was neues suchen.

Abgesehen davon das die Sonne scheint und Wellington schoen ist....ist alles ganz schrecklich im Moment. Ich glaube ich gehe nochmal in's Museum, das ist High-Life-Unterhaltung umsonst. Ausserdem ist es das beste Museum in Neuseeland.

Nunja, Gruesse an alle daheimgebliebenen, Luca

25.1.09 00:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de